15
Oktober
2020

Immunitäts-Irrglaube

Es scheint ein Irrglaube zu sein, dass sich jemand, der schon mal infiziert war, nicht noch einmal anstecken kann. Fakt ist, man ist auch dann nicht immun. Es ist sogar zu befürchten, wie Fälle in England und Belgien zeigen, dass die zweite Infektion richtig hart zuschlägt.
Das bedeutet, dass jemand, der zu Anfang im März/April leichte Sympthome hatte - z.B. Geschmacks- und Geruchsverlust - keineswegs sicher sein kann. Was das für einen möglichen Impfstoff bedeutet, müssen die Fachleute noch erforschen. In diesem Jahr wird es sicherlich keinen Impstoff geben.



« Neue Nachbarschaftsgruppe "Hand in Hand" bei WhatsappDer Alte soll verschwinden »


Weitere Artikel der Kategorie Allgemein
Weitere Informationen zu "Immunitäts-Irrglaube"
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Blog empfehlen
Neueste Artikel der Kategorie Allgemein
Beliebteste Beiträge des Autors

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen




Kommentar zu "Immunitäts-Irrglaube" verfassen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ascent Innovations
Forum Statistiken
Das Forum hat 3 Themen und 3 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: