Foren Suche

Suchoptionen anzeigen

Ergebnisse in der Bildersuche

Weitere 16 Bilder gefunden. Alle anzeigen

  • Bitte lesen: Neuigkeit zu diesem FormDatum23.11.2020 21:43
    Blog-Artikel von buddi

    23.11.2020: Dieses Forum macht wiedermal Pause. Das kann sehr lange dauern. In dieser Zeit wird das Forum nicht gewartet oder moderiert und es erscheinen auch keine Beiträge.

    Bleiben Sie munter und gesund und arbeitsfähig!

    Axel

  • Alle TagebücherDatum11.11.2020 17:39
    Blog-Artikel von buddi

    Wenn Sie Lust haben die "ollen Kamellen" noch einmal zu hören, dann können Sie meine diversen Podcasts auf dieser Seite nochmal anhören oder auch herunterladen.

  • QuickplayDatum11.11.2020 17:32
    Thema von buddi im Forum Denkbox

    Quickplay ist eine Telegram-Gruppe, die eine Playliste mit MP3s bietet. Es kann sich jede(r) anmelden und die Playliste anhören oder MP3s hoch- oder runterladen, der/die den entsprechenden Link nutzt. Alle Musikrichtungen sind gern gesehen, am besten aber “eigene Sachen”. Das können selbst aufgenommene Songs, Demos, O-Töne oder Podcasts sein – mit anderen Worten: Schätze, die bislang im Verborgenen blühten sollen das Licht der Welt erblicken.

    Niemand kann versprechen, dass die Stücke schlagartig bekannt werden. Dafür ist Quickplay selbst zu unbekannt. Es ist nicht einfach eine solche Gruppe in Gang zu bringen, aber Ihr könnt sie weiterempfehlen.


    Der große und unschlagbare Vorteil einer Playliste bei Quickplay liegt auf der Hand: die Playliste ist auf jedem Smartphone, auf dem Telegramm installiert ist, abspielbar. Es braucht keine weiteren Apps. Gleiches gilt für die Desktop-Version von Telegram, z.B. für die “graue Kiste” auf dem Schreibtisch oder das Notebook.

    Quickplay eine Möglichkeit bekannter zu werden, Ihre Band, Ihren Musikstil und Ihre Garagen-Demos einem breiter werdendem Publikum vorzustellen. Das Quickplay eine Gruppe ist, kann auch jedes Mitglied Kommentare, Texte, Bilder oder kleine Videos hinzufügen.

    Der einfachste Weg ist es MP3s direkt hochzuladen. Hierbei spielt die Größe der Datei keine Rolle. Es ist jede Menge Platz vorhanden. Es funktioniert auch, wenn Titel über eine URL eingebunden werden, z.B. wenn sie auf einem anderen Server liegen.

    Mit einem Klick auf Play könnt Ihr alle bisherigen Titel in einer Playliste abspielen und auch die Reihenfolge verändern (mixen oder wiederholen). Natürlich lassen sich auch alle Titel über soziale Medien teilen. Und ganz nebenbei läuft die Playliste beim Surfen auf anderen Seiten weiter.

    Weitere Infos

  • Tagebuch 37Datum08.11.2020 11:56
    Blog-Artikel von buddi

    Der Podcast "Immer eine Meinung, selten eine Meldung" ist ab sofort unter https://axelb.seniorplus.de/denkbox zu hören. Es gibt auch eine Download-Möglichkeit.

  • Tagebuch 36Datum04.11.2020 17:16
    Blog-Artikel von buddi
  • Tagebuch Folge 35Datum23.10.2020 11:22
    Blog-Artikel von buddi

    Die Tagebuch-Folge 35 ist raus. Sie beschäftigt sich mit Google, Telefonterror und kleinen Kniffen. Ganz nebenbei gibt es eine Lage, die Massnahmen erfordert. Hören Sie mal rein. Tagebuch Folge 35

  • Tagebuch Folge 34Datum16.10.2020 12:54
    Blog-Artikel von buddi

    Eine neue Folge meines kleinen Podcasts "Selten eine Meldung, immer eine Meinung" ist raus. Trump und ....Corona (was sonst?) sind die Themen. Hier geht es zum Download der MP3-Datei:

    Tagebuch 34

  • Der Alte soll verschwindenDatum16.10.2020 12:49
    Blog-Artikel von buddi

    Die Nachfolger wollen, dass der Opa verschwindet. So ist das jetzt bei Open Office, der kostenlosen Variante von MS Office, die in den Nuller-Jahren die Welt verändert hat. LibreOffice, der direkte Nachfolger, ist natürlich hervorragend, weil auf dem neusten Stand der Dinge. Aber es gibt viele Menschen, die hängen nun mal an dem alten Open Office.
    Sie können das gute alte OpenOffice hier in einer portablen Version (3.3) herunterladen und in ihrer ganz persönlichen Schatzkiste verstauen, oder auch weiter damit arbeiten.

    Download OOportable

  • Immunitäts-IrrglaubeDatum15.10.2020 17:03
    Blog-Artikel von buddi

    Es scheint ein Irrglaube zu sein, dass sich jemand, der schon mal infiziert war, nicht noch einmal anstecken kann. Fakt ist, man ist auch dann nicht immun. Es ist sogar zu befürchten, wie Fälle in England und Belgien zeigen, dass die zweite Infektion richtig hart zuschlägt.
    Das bedeutet, dass jemand, der zu Anfang im März/April leichte Sympthome hatte - z.B. Geschmacks- und Geruchsverlust - keineswegs sicher sein kann. Was das für einen möglichen Impfstoff bedeutet, müssen die Fachleute noch erforschen. In diesem Jahr wird es sicherlich keinen Impstoff geben.

  • Muss das alles sein...?Datum15.10.2020 16:50
    Thema von buddi im Forum Corona-Zeiten

    Beherbergungsverbot, rigide Abstandregelungen, hohe Bußgelder usw. Es ist doch kein Wunder, wenn die Stimmung umschlägt, auch wenn die zweite Coronawelle vor der Tür steht oder praktisch schon da ist!

  • Blog-Artikel von buddi

    Hand in Hand ist eine Whatsapp-Nachbarschaftsgruppe, bei der sich die Mitglieder kennen oder kennenlernen können und sich im Fall des Falles gegenseitig helfen und unterstützen können. Das kann durch Gespräche in der Gruppe, aber auch durch gemeinsame Aktivitäten im "echten" Leben geschehen. Gemeinsame Spielrunden oder gemeinsames Einkaufen oder auch einfach nur mal Klönen bei Kaffee und Kuchen.

    Soziale Betreuung: Das einfache Ziel der Gruppe ist es Menschen in Kontakt zueinander zu bringen und da, wo es nötig ist, tatkräftige Unterstützung anzubieten - kostenlos und auf einer menschlichen, ehrenamtlichen Basis. Selbstverständlich arbeitet die Gruppe vertreten durch die Administratorin auch mit allen professionellen Diensten zusammen.

    Die Grupengröße sollte überschaubar bleiben. Wenn mehr Interessenten anfragen, dann kann auch eine zweite und eine dritte Whatsapp-Gruppe gegründet werden. Von Vorteil ist es, wenn alle Mitglieder räumlich in der Nähe wohnen. Die "Hand in Hand"-Gruppe ist auch so etwas ähnliches wie ein Hausnotruf. Es fällt auf, wenn sich ein Mitglied über längere Zeit nicht meldet oder einen Smiley schickt.

    Die Administratorin der "Hand in Hand"-Gruppe, Frau Nicole Ziegert, bietet an für Mitglieder, die dieses wünschen oder es nicht mehr so recht können, Einkäufe beim Discounter zu erledigen und zum Mitglied nach Hause (bis in den Kühlschrank) zu bringen. Sie können diesbezüglich Kontakt über die Gruppe nehmen.

    Einladungslink

  • Skizzen und IdeenDatum13.10.2020 21:13
    Thema von buddi im Forum Denkbox

    Skizze / Entwurf / Idee für eine Whatsapp-Gruppe

    Nachbarschaftsgruppe zum Zweck der Lebendkontrolle

    Ausgehend vom Gedanken eines Hausnotrufs, sollte es möglich sein 5 bis 8 Personen in einer Whatsapp-Gruppe zusammenzubringen. Diese Personen sollten nah beieinander wohnen, evtl. sich bereits kennen und möglichst auch mit einem Smartphone vertraut sein. Eine Whatsapp-Gruppe kann die Keimzelle für weitere gemeinsame Aktivitäten der Gruppenmitglieder sein.

    Vertrautheit mit der Kommunikationstechnik kann ein Anstoss sein, ist aber nicht zwingend erforderlich. Zum einen können Kenntnisse erworben werden und zum anderen soll die Whatsapp-Gruppe nur ein Spiegel realer Aktivitäten sein.

    Das Prinzip:

    Einmal am Tag meldet sich jeder in der Whatsapp-Gruppe (Lebendkontrolle). Es reicht ein "OK" oder ein Smiley. Natürlich sind auch Unterhaltungen untereinander möglich. Falls sich jemand mal nicht meldet, wird nachgeforscht - evtl. von in der Nähe lebenden Mitgliedern an der Tür geklingelt oder irgendjemand weiss etwas. Es soll niemand über Tage aus dem Blick der Gruppe verschwinden.

    Zielgruppe:

    Mögliche Interessenten einer solchen Whatsapp-Gruppe sind die Tafelfahrer, Bewohner der Senioren-Wohnungen Speckmannstr. oder andere Menschen in enger Nachbarschaft.

    Fast alle Menschen haben eine Nachbarschaft und auch Kontakte in die Nachbarschaft - und sei es auch nur zu Kassiererin im Supermarkt. Man sieht sich vielleicht einmal in der Woche oder auch seltener. Das reicht aber nicht aus, denn dazwischen passiert lange Tage und lange Nächte lang nichts. Vereinsamung liegt nahe, insbesondere wenn der Menschen nicht mehr so mobil ist, wie in jüngeren Tagen.

    Soziale Betreuung:

    Die meisten Menschen, gerade im Alter, haben das Bedürfnis mit anderen Menschen zu sprechen, mehr nicht. Aber gerade das kann eine Gruppe bieten, denn Bekanntschaften entstehen und so ist jeder irgendwo eingebunden. Möglich ist es natürlich auch aus der Gruppe heraus Aktivitäten in der "realen" Welt zu arrangieren, z.B. Spielenachmittage, Spaziergänge, Einkäufe usw.

    Pflichten des Gruppen-Administrators:

    Die Gruppen können keinen professionellen Hausnotruf oder häuslichen Pflegedienst ersetzen, aber bestenfalls ergänzen. Sollte das Mitglied der Gruppe nach drei Tagen kein Lebenszeichen abgegeben haben, hat der Administrator der Gruppe, in Ermangelung anderer, professioneller Dienste oder Personen, die Pflicht eine Vermisstenanzeige bei der Polizei zu erstatten. Es soll niemand allein bleiben oder gar unbemerkt tot in seiner Wohnung liegen.

    Zahl der Mitglieder:

    Aus Gründen der Überschaubarkeit sollten nie mehr als 8 Personen in einer Whatsapp-Gruppe zusammenkommen. Gibt es mehr Interessen, müssen diese in einer weiteren Gruppe - nach den gleichen Prinzipien - zusammenkommen.

    Pflichten der Mitglieder:

    Die Mitglieder müssen dem Administrator der Whatsapp-Gruppe gegenüber ihren vollen Namen, ihre genaue Anschrift und ggf. ihre Festnetz-Telefonnummer angeben (falls nur Festnetz-Telefonkette möglich ist).

    Einbindung der Gruppe:

    Die Whatsapp-Gruppe kann mit Unterstützung der Kommune oder der Kirchengemeinde arbeiten. Das wäre wünschenswert, ist aber nicht zwingend Voraussetzung.

    Gesucht wird:

    Ein Name (XY) für alle Whatsapp-Gruppen dieser Art und ein aussagefähiges Logo. Ziel ist es auch die Idee dieser Art von Whatsapp-Gruppen zu verbreiten, so dass es beispielsweise die Gruppen "XY-Gruppe Adolphsdorf 2" oder "XY-Gruppe Grasberg 3" geben könnte. Wie gesagt, die Gruppengröße muss überschaubar bleiben, so daß bei >8 eher eine neue Gruppe eröffnet werden sollte.

  • Der AusstiegDatum13.10.2020 11:14
    Blog-Artikel von buddi

    Wenn ich mich bei Telegram so umschaue, dann sehe ich dort viele Gruppen, die sich mit Corona bzw. mit den Verschwörungstheorien drumherum beschäftigen. Es tummeln sich dort viele "Flachländer" und "Aluhüte". Man kann sich diese merkwürdigen Theorien, die dort verbreitet werden, einige Zeit anschauen. Aber dann ist Schluss, es reicht. Erfreulicherweise kann man auch sehr schnell wieder aus diesen Gruppen und Kanälen aussteigen.

  • Ihr Klick hilftDatum28.12.2014 12:35
    Blog-Artikel von buddi

    Amazon, der große Online-Versandhändler, bietet jedem Webseitenbetreiber, über dessen Webseite Online-Käufe bei amazon vermittelt werden, eine kleine Provision. Diese kleine Provision, es sind in der Regel nur Cent-Beträge, werden einem Account gutgeschrieben und nach Erreichen einer bestimmten Summe dem Webseitenbetreiber ausbezahlt. Kleinvieh macht, wie jeder weiss, auch Mist!

    Warum also nicht Sinnvolles mit Nützlichem verbinden? Ich verspreche hier die Hälfte aller im Jahr 2015 über den Link mit dem amazon-Logo erzielten Beträge dem Tierschutzverein Lilienthal, Grasberg und Worpswede für das Katzenhaus zu spenden. Noch besser, ich bringe den Gegenwert in Katzenfutter direkt zum Katzenhaus.

    Sie kaufen bei amazon das, was Ihr Herz begehrt oder Ihr Geldbeutel hergibt, und ganz nebenbei tun Sie etwas Gutes. Amazon bezahlt das Katzenfutter!

    Wen Sie also irgendwann und irgendwo einmal online einkaufen wollen oder dieses bereits tun, dann klicken Sie einfach auf der Adolphsdorfer Webseite auf das Amazon-Logo!. - Vielleicht setzen Sie ein Bookmark auf den Link?

    Übrigens, auch die andere Hälfte kommt Katzen zugute, nämlich meinen eigenen 3 Zimmertigern.

  • AdoApp Version 15Datum24.09.2014 23:09
    Blog-Artikel von buddi

    Tatsächlich, man mag es kaum glauben. Die "AdoApp" für Android-Tablets und Smartphones, ist bereits bei Version 15 angekommen. Und, ebenso unglaublich, bereits 80 x heruntergeladen worden.



    Download

  • Getauscht und VerschenktDatum22.09.2014 17:10
    Blog-Artikel von buddi

    Kostenlos/Nur Abholung: Wer Interesse hat an solchen (Kunstgewerbe)-Figuren, hier zwei MusicalClowns, kann sich gern bei mir melden. Bei mir nehmen solche Nippesfiguren nur Platz weg. Und es gibt ja bekanntlich echte Sammler ....! Der GeigerClown ist allerdings verletzt, sein linker Arn liegt vor ihm und kann hoffentlich geklebt werden.

    -

  • Getauscht und VerschenktDatum22.09.2014 17:10
    Blog-Artikel von buddi

    Kostenlos/Nur Abholung: Wer Interesse hat an solchen (Kunstgewerbe)-Figuren, hier zwei MusicalClowns, kann sich gern bei mir melden. Bei mir nehmen solche Nippesfiguren nur Platz weg. Und es gibt ja bekanntlich echte Sammler ....! Der GeigerClown ist allerdings verletzt, sein linker Arn liegt vor ihm und kann hoffentlich geklebt werden.

    -

  • Blitzer in Wörpedorf / Höhe ZeisnerDatum17.09.2014 09:38
    Blog-Artikel von buddi

    Da soll noch einer sagen, dass Facebook-Lesen nicht büldet. Da wir alle ohnehin recht vor- und umsichtig fahren, ist diese Meldung an dieser Stelle im Forums-Blog natürlich ziemlich überflüssig.... und wird auch nicht mehr vorkommen.

    Trotzdem: Vorsichtig fahren und immer daran denken doe Schule hat wieder begonnen!

  • Forum jetzt mit Diaschau-MöglichkeitDatum11.09.2014 22:03
    Blog-Artikel von buddi

    Die gesammelten Bilder im Forum werden jetzt noch interessanter dargestellt. Ich habe jetzt ein Diaschau-Plugin eingefügt, so dass alle Bildersammlungen jetzt auch als Diaschau (auch in Vollbild) dargestellt werden können.

    Beispiel Diaschau

  • An einem Tag im SeptemberDatum08.09.2014 15:54
    Blog-Artikel von buddi

    An einem Tag im September bricht immer die große Leere aus. Das ist der Tag nach dem die Schwalben wieder gen Süden aufgebrochen sind. Dann ist es am Himmel plötzlich so leer. Vorher das Schwalbengeschwitscher, welches einen durch den ganzen Tag begleitete, und dann nichts mehr. In diesem Jahr sind die Schwalben, zumindest hier in der Gegend, am 8.9. früh am Morgen aufgebrochen. Ein Zeichen, dass es nun tatsächlich Herbst wird, auch wenn der heutige Tag erstaunlicherweise gut darüber hinwegtäuschen kann. Ein Trost für alle: Mitte April kommenden Jahres sind sie wieder da!

Inhalte des Mitglieds buddi
Beiträge: 30
Ort: Adolphsdorfer Str.
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ascent Innovations
Forum Statistiken
Das Forum hat 3 Themen und 3 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz